Botox Wien

Botox Wien (Botulinumtoxin)

Im Laufe des Lebens zeichnen sich erste Alterserscheinungen im Gesicht ab. Mimische Falten an Stirn und Augen wie Zornesfalten, Stirnfalten und Krähenfüße entstehen. Die Falten rund um das Auge, Krähenfüße genannt, bilden sich beispielsweise, wenn die Muskulatur rund um das Auge zusammengezogen wird. Der persönliche Lebensstil (Rauchen, übermäßiges Sonnenbaden, Alkohol etc.) begünstigen die Bildung von Gesichtsfalten noch.

Doch Falten lassen uns älter wirken und geben uns oft einen negativen, traurigen Gesichtsausdruck. Damit müssen Sie sich nicht abfinden. Seit vielen Jahren ist Botox ein bewährtes Gegenmittel. Störende Falten durch häufigen, meist unbewussten Muskelzug können durch die kleine Injektion sichtbar geglättet und ihrer Bildung vorgebeugt werden. Das Gesicht wirkt entspannter und jugendlicher. Die charakteristische Gesichtsmimik wird dadurch nicht beeinträchtigt.

Was ist Botox?

Botox bzw. Botulinumtoxin A ist ein Eiweiß bzw. Medikament, welches aus dem Bakterium Clostridium botulinum gewonnen wird. Nach gezieltem Einspritzen reduziert es die Aktivität derjenigen Muskeln, die störende Falten verursachen. So hemmt Botox die Ausschüttung des Botenstoffes Acetylcholin. Dadurch wird die Reizübertragung vom Nerv zum Muskel blockiert. Meist wird Botulinumtoxin bei mimisch bedingten Falten im oberen Gesichtsdrittel genutzt. Das Mittel wird direkt in den Muskel gespritzt. Dadurch wird die Muskelanspannung unterbunden – die Haut darüber glättet sich und sieht deutlich frischer aus. Das Spritzen von Botox ist ein minimal-invasiver Eingriff und erfolgt daher ohne chirurgischen Eingriff.

Botox kann z. B. angewendet werden bei:

Botox Behandlung im GesichtStirnfaltenZornesfaltenKrähenfüßeHebung der AugenbrauenMundwinkelbunny linesKinnfaltenTruthahnhals

horizontale Stirnfalten

Zornesfalten

Krähenfüße

Hebung der Augenbrauen

Mundfalten

Fältchen beim Rümpfen der Nase

Kinnfalte

Längsfalten am Hals

Warum sollten Sie sich bei Dr. Özdemir in Wien behandeln lassen?

  • Dr. Özdemir ist ein erfahrener Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie.
  • Behandlung auf höchstem medizinischen Niveau.
  • Dr. Özdemir legt Wert auf ein natürliches Behandlungsergebnis.
  • Er hat einen sehr guten Sinn für Ästhetik.
  • Es werden nur geprüfte langjährig bewährte Markenprodukte verwendet.
  • Gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Das Beratungsgespräch

Vor einer Botulinum-Behandlung erfolgt zunächst ein Beratungsgespräch mit Dr. Özdemir in seiner Praxis in Wien. Dabei erfolgt eine genaue Untersuchung des Gesichts. Dr. Özdemir geht auf Ihre individuellen Wünsche ein. Gemeinsam besprechen Sie welche Region und wie stark behandelt werden soll. Dann berät er Sie über das zu erwartende Behandlungsergebnis. Ebenfalls klärt er Kontraindikationen ab, informiert Sie über die Risiken und mögliche Wechselwirkungen. Er beantwortet gern alle Ihre Fragen.

Ablauf der Behandlung – Botox gegen Falten

Die erste Botox-Behandlung kann direkt im Anschluss an die Beratung erfolgen. In den meisten Fällen ist keine Lokalanästhesie oder betäubende Salbe nötig. Die zu behandelnde Stelle wird desinfiziert und die Behandlungspunkte werden markiert. Dann wird die Lösung mit Botulinumtoxin mit einer sehr feinen Nadel einer Spritze gezielt in den Muskel injiziert, der die Falte verursacht. Die Einstiche sind kaum spürbar und hinterlassen maximal ein vorübergehendes Brennen. Anschließend wird das Areal ein wenig gekühlt. Der Eingriff dauert je nach Umfang der Behandlung ca. 10 bis 30 Minuten.

Botox gegen Falten

Nach der Botox-Behandlung

Ausfallzeiten brauchen Sie nicht einkalkulieren. Meist können Sie sofort wieder Ihrem gewohnten Tagesablauf nachgehen. An den Einstichstellen kann es vorübergehend zu einer leichten Rötung kommen, die Sie überschminken können. In den ersten zwei bis drei Stunden nach der Behandlung sollte der Kopf in aufrechter Position gehalten werden. Bis vier Stunden nach der Behandlung sollten Sie körperliche Anstrengungen (z. B. Sport) und Alkoholgenuss vermeiden. Sonne, Sauna, Solarium und intensiver Sport sollten für 1 bis 2 Wochen unterbleiben. Bis die volle Wirkung nach ca. zehn Tagen erreicht ist, sollte kein großer Druck (z. B. Gesichtsmassage) auf den Behandlungsbereich einwirken.

Wie lang hält die Wirkung von Botox an?

Der Glättungseffekt setzt innerhalb der ersten Woche nach der Behandlung ein. Er hält ca. 4-6 Monate an. Danach haben sich die durch Botox bedingten Veränderungen wieder zurückgebildet. Nach dieser Zeit kann die Behandlung jederzeit wiederholt werden. Die Wirkung hält dann meist länger an, da der ruhiggestellte Muskel oft etwas schwächer wird. Botox gilt als beste Prophylaxe, um Faltenbildung durch Mimik zu vermeiden.

Kombinationsbehandlung mit Hyaluronsäure

In manchen Fällen kann eine Kombinationsbehandlung mit einer Faltenunterspritzung mittels Hyaluronsäure zu einem optimalen Ergebnis führen. Botox kann die Faltenbildung durch Muskelaktivität reduzieren. Hingegen kann Hyaluronsäure altersbedingte Volumenverschiebungen im Gesicht kaschieren und Oberflächen glätten. So kann Hyaluronsäure bei stärkeren Falten zusätzlich als Füllmaterial zur Faltenglättung dienen. Botox in Kombination mit Hyaluron in den mittleren Bereich der Oberlippe gespritzt, kann Lippen größer wirken lassen. Dr. Özdemir berät Sie gern dazu.

Kurzinformationen zu Botox in Wien

Dauer
30min

Schmerzen
gering

Narben
nein

Aufenthalt
nein

Verband
nein

Arbeiten
sofort

Ausgehen
sofort

Sport
nach 5 Tagen

FAQ Botox Wien

Was muss ich vor der Botox-Behandlung beachten?

Eine Woche vor der Behandlung sollten blutverdünnende Medikamente (und Aspirin) nach Rücksprache mit Ihrem Arzt abgesetzt werden. Sie sollten ungeschminkt zur Behandlung kommen. Verzichten Sie einen Tag vorher auf Alkohol.

Ab wann kann man mit einer Botox-Behandlung beginnen?

Mimische Falten können durch die Injektionen vorgebeugt werden. Auch in jüngeren Jahren (unter 30 Jahre) können daher vorbeugende Botox-Injektionen Sinn machen. Der Faltenbildungsprozess lässt sich zwar nicht aufhalten, aber lange hinauszögern.

Wann sollte keine Botox-Behandlung erfolgen?

Eine Anwendung während der Schwangerschaft und Stillzeit wird nicht empfohlen. Bei Blutgerinnungsstörungen sowie Nerven- oder Muskelerkrankungen darf auch nicht mit Botox behandelt werden. Bestimmte Antibiotika (z. B. Aminoglykoside, Polymyxine) vertragen sich nicht mit Botulinumtoxin. Ebenso sollten im Behandlungsbereich keine Hautinfektionen sein.

Wer darf in Österreich Botox spritzen?

Faltenunterspritzungen mit Botox dürfen in Österreich nur Ärzte vornehmen. Es ist sehr wichtig, dass anatomische Kenntnisse des Gesichtes beim Behandler vorhanden sind. Zudem muss Botox vor der Verabreichung ordnungsgemäß aufgelöst und gelagert werden. Bei Dr. Özdemir als Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie sind Sie in guten Händen.

Ist eine Botox-Behandlung schmerzhaft?

Die Behandlung ist nicht schmerzhaft. Bei der Injektion ist lediglich ein Brennen spürbar. Empfindliche Personen können vorab auf Wunsch eine Lokalanästhesie oder betäubende Salbe bekommen.

Wie lange dauert es bis Botox wirkt?

Der Behandlungseffekt setzt nach zwei bis drei Tagen ein, nach ca. 10 Tagen wird der maximale Effekt erreicht. Nur in seltenen Fällen dauert es bis zum Einsetzen der Wirkung länger.

Welche Nebenwirkungen kann eine Botulinum-Behandlung haben?

Es kann anfänglich zu kleinen Blutergüssen oder Schwellungen kommen. In seltenen Fällen können Asymmetrien entstehen oder verstärkt werden. Extrem selten sind Komplikationen wie ein vorübergehendes Herabhängen der Augenbraue oder des Oberlids. Um solche Risiken auszuschließen, sollte die Botox-Injektion von einem erfahrenen Facharzt durchgeführt werden. Da Botulinumtoxin bereits seit Jahrzehnten bei Muskelverkrampfungen angewendet wird, weiß man, dass es keine langfristigen Nebenwirkungen hervorruft.

Ist meine Mimik nach einer Botox-Behandlung beeinträchtigt?

Botox wird klassischerweise meist im oberen Gesichtsdrittel eingesetzt – bei Stirnfalten, Zornesfalten und Lachfalten. Die punktuell ruhiggestellten Areale verändern den Gesichtsausdruck nicht. Mund- und Wangenbewegungen bleiben davon unbeeinträchtigt. Heutzutage behandeln erfahrene Ärzte erfolgreich auch andere Bereiche wie Nasen-, Mund-, Kinn- und Halsfalten. Dr. Özdemir spritzt nur so viel, dass die Falten verschwinden, aber noch eine natürliche Restmimik übrigbleibt.

Kann ich die Faltenkorrektur mit Botox beliebig oft wiederholen?

Im Prinzip ja. Die durch Botulinum bedingten Veränderungen bilden sich laut Untersuchungen nach einigen Monaten komplett zurück. Meist ist etwas weniger Wirkstoff notwendig, um das gleiche muskelentspannende Ergebnis zu erreichen, da die Aktivität des ruhiggestellten Muskels etwas nachgelassen hat. Viele Frauen lassen nach 6 Monaten eine Auffrischung durchführen, Männer wegen kräftiger Gesichtsmuskeln oft schon nach 3 Monaten.

In welchen Bereichen wird Botulinumtoxin noch eingesetzt?

Botox wird neben der Faltenbehandlung auch zur Behandlung von Migräne, bei Muskelverspannungen, Krämpfen oder Spastiken verwendet. Bei übermäßigem Schwitzen kann Botox die Aktivität der Schweißdrüsen unter den Achseln hemmen. Botulinumtoxin wird auch bei Zähneknirschen (Bruxismus) eingesetzt.

Botox Kosten: Wie teuer ist eine Behandlung mit Botox in Wien?

Die Kosten der Botox-Behandlung richten sich nach der Menge, die benötigt wird. Dr. Özdemir kann Ihnen den genauen Preis im Beratungsgespräch mitteilen. Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen kosmetische Eingriffe wie Faltenglättungen nicht.

Vereinbaren Sie gern eine Beratungsgespräch mit Dr. Özdemir – Ihrem Experten für Botox Wien.

Plastische & Ästhetische Chirurgie

Dr. med. univ. Özkan Özdemir

Krottenbachstraße 1 / 11
1190 Wien

Tel.+43 670 5588 137
Mailinfo@dr-özdemir.at

Jetzt Termin vereinbaren

Nutzen Sie unseren Online-Terminkalender:

zum Online-Terminkalender
Dr. med. univ. Özkan Özdemir
FacebookInstagram
Anruf E-Mail Anfahrt Zeiten Kontakt­formular Termin
Di9:00 -18:00 Uhr
Fr9:00 -18:00 Uhr
Sanach Vereinbarung
Empfehlen Sie uns weiter
Teilen Sie unsere Internetseite mit Ihren Freunden.